Informationen

„Sport, Erholung, Gesundheit – Urlaub in Botnang“, heißt das Motto auch für die aktuelle Saison im Freibad des ASV Botnang. Bis voraussichtlich in den September hinein ist das Bad jeden Tag für Mitglieder und Nichtmitglieder geöffnet.

In der Tat kann der bekannte ASV Standard auch dieses Jahr wieder angeboten werden. Das Wasser kommt aus der vereinseigenen Quelle, und niemand muss sich Gedanken wegen seiner Gesundheit machen, wenn ein Schluck im Magen verschwindet. Der „ASV Quell“ könnte auch in Flaschen abgefüllt und vermarktet werden. Diese hervorragende Qualität haben Tester mehrfach bescheinigt.

Die Solaranlage erwärmt das Wasser bei normaler Witterung auf 23 Grad und so kann auf einer Länge von 25 Metern nach Herzenslust geschwommen und getaucht werden. Im Babybecken können Kleinkinder planschen, und große sowie kleine Kinder dürfen in rasanter Fahrt die Rutschbahn herunter sausen. Eine Beachvolleyballanlage erfordert Kraft und Ausdauer, eine Steintischtennisplatte Geschicklichkeit, und wer im Sommer der Fußballweltmeisterschaft lieber selbst gegen den Ball treten will, kann dies auf dem Kleinfeld tun. Der Rasen ist satt grün, vom Straßenlärm ist nichts zu hören-
und jeder Gast, der Lust auf ein Glas Bier hat, setzt sich einfach unter die Kastanienbäume der ASV Gaststätte. Der Dreiklang von Sport, Gesundheit und Erholung ist erreicht.

Die Freibad-Technik:
Das erwärmte Brunnenwasser – aufbereitet nach den Vorschriften des Gesundheitsamtes – wird über drei Bodenrinnen in das Becken eingespeist. Das Wasser durchströmt das Becken von unten nach oben, wodurch eine perfekte, gleichmäßige Verteilung gewährleistet wird. Auch das Kinderbecken ist dem gleichen Prozess unterworfen, so dass auch hier bei großem Andrang laufend frisches erwärmtes Badewasser zur Verfügung steht.

Das überlaufende Badewasser wird in der umlaufenden Rinne gesammelt und in das unterirdische Schwallwasserbecken geleitet. Dort wiederum von Pumpen angesaugt, gereinigt, erwärmt und wieder dem Schwimmbecken zugeführt. Dazu gehört die Filteranlage, die Badewasserheizung und der Anschluss der Solaranlage zur Erwärmung des Brauchwassers für die Duschen.

Die Freibad-Attraktion
An Attraktionen sind ein Minifant (Kleinrutsche) für das Kinderbecken und eine mehr als 22 Meter lange Wasserrutsche für die Jugend und Junggebliebene vorhanden. Damit die Fahrt auch richtig abgeht werden für die große Rutsche ca. 150.000 Liter Wasser pro Stunde benötigt, das aus dem Schwimmbecken abgezogen und über die Rutsche wieder zugeführt wird.
Ein Wasserschwaller neben der Rutsche, an der gegenüber liegenden Beckenseite angebrachte Massage-Düsen sowie ein Luftsprudler am Beckenboden runden die Attraktionen ab.
Als weitere Annehmlichkeiten für unsere Badegäste sind anzumerken: Damen- und Herrentoiletten im Seitentrakt des Gebäudes, verbesserte Umkleidemöglichkeiten direkt im Duschraum sowie 20 Schließfächer. Dies alles ergibt ein Bad der kurzen Wege.
Die offene Liegehalle direkt neben dem Becken ist nicht nur für Frühbadegäste gedacht, sondern bietet zusätzlichen Schutz bei Gewitter und starker Sonneneinstrahlung. Die Liegehalle, ausgestattet mit Bodenfliesen und Ruhebänken, soll das Badeangebot vervollständigen.