Archiv der Kategorie: Allgemein

C: ASV – TV Zazenhausen 1:1

Mit angezogener Handbremse in die Winterpause – behäbiger ASV zum Rückrundenabschluss zu harmlos

Während im Hallschlag und auf der Schlotwiese das ultimative Fernduell um den Aufstiegsplatz in die Bezirksstaffel lief, ging es beim letzten Vorrundenspiel zwischen dem ASV und dem TV Zazenhausen tabellarisch um die sprichwörtliche hochkarätige Südfrucht. Während der Gast aus Zazenhausen bereits vor der Partie als Absteiger aus der Leistungsstaffel feststand und damit die TSVgg Münster in die Kreisstaffel begleiten wird, war dem ASV ein Platz im gesicherten Mittelfeld sicher – ohne Ambitionen nach oben oder unten. Ein Meisterschaftsfinale mit Freundschaftsspielcharakter. Das dachte sich auch der WFV und schickte eine Novizin der Schiedsrichterzunft mit zwei Betreuern, auf dass sie in dieser Partie erste Praxiserfahrungen sammele. C: ASV – TV Zazenhausen 1:1 weiterlesen

C: ASV – MTV Stuttgart III 2:3

„Schlafmütziger“ ASV wird ausgekontert

Zu ungewohnt früher Stunde pfiff der Referee das Nachbarschaftsduell zwischen ASV und MTV III an. Bereits um 11.00 Uhr rollte der Ball. Ab 11.05 Uhr geruhte dann auch der ASV, das Spiel aufzunehmen. Bis dahin hatten die Gäste bereits 3 Eckbälle und 2 erstklassige Einschussgelegenheiten zu verzeichnen, ohne dass die ASV-Kicker zu einer nennenswerten Ballaktion gekommen wären. Lediglich Keeper Kevin war es zu verdanken, dass diese Tiefschlafphase nicht konsequent bestraft wurde. Aber auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte war die Truppe vom Kräherwald deutlich aktiver und handlungsschneller, die Gastgeber standen zwar nun hinten sicherer, agierten jedoch in Vorwärts- und Rückwärtsbewegung viel zu behäbig und hatten dadurch vor allem im Mittelfeld kaum Zugriff auf die Partie. Mit dem knappen Rückstand durch den Gegentreffer kurz vor dem Seitenwechsel nach schöner MTV-Kombination war der ASV zur Pause noch gut bedient. C: ASV – MTV Stuttgart III 2:3 weiterlesen

C: TV Zuffenhausen – ASV 2:1

ASV mutig, aber ohne Durchschlagskraft gegen Schlotwiesen-Hünen

Schon beim Einlaufen der Mannschaften wurde deutlich, wie groß die Aufgabe war, die die ASV-Kicker am Samstag beim Match gegen den Tabellennachbarn TV Zuffenhausen vor der Brust hatten. Mehr als die Hälfte des Kaders des Gastgebers wies Gardemaß auf und überragte die Kontrahenten um mehr als Haupteslänge. Allzu viele Kopfballtore durften die ASV-Anhänger von ihrem Team nicht erwarten. C: TV Zuffenhausen – ASV 2:1 weiterlesen

C: ASV – FC Stgt-Cannstatt I 4:2

ASV mit bester Saisonleistung zum Erfolg gegen Staffelfavoriten

Nach verhaltenem Beginn dreht der ersatzgeschwächte ASV die Partie gegen den FC Stuttgart-Cannstatt I dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und siegt am Ende verdient mit 4:2. So etwa lautet die Kurzfassung, wird aber dem, was sich am Samstagnachmittag bei herrlichem Spätsommerwetter auf dem Botnanger Kunstrasen abspielte, nicht wirklich gerecht. C: ASV – FC Stgt-Cannstatt I 4:2 weiterlesen

C: SC Stammheim – ASV 2:3

Dijons Dreierpack, Nils‘ Rettungstat und ein Hauch von Wembley: ASV entführt 3 verdiente Punkte aus dem Emerholz

Das Lazarett gelichtet, der Kader groß wie bisher noch nie in dieser Saison: Der ASV reiste angesichts der entspannteren Personalsituation zuversichtlich zum Auswärtsspiel nach Stammheim. Nahezu in Vollbesetzung (nur Samuel laborierte noch an seiner langwierigen Fußverletzung) gelang ein Start nach Maß: C: SC Stammheim – ASV 2:3 weiterlesen

C: ASV – TSV Mühlhausen 1:0

Last-Minute-Treffer erlöst ASV-Rumpfelf

„Es kann nur besser werden!“ Kapitän Tim ist bislang nicht unbedingt durch prophetische Gaben auffällig geworden, aber mit dieser Aussage nach dem desolaten Auftritt des ASV im Feuerbacher Sportpark vom vergangenen Wochenende lag zumindest teilweise richtig. Besser war im ersten Heimspiel der Herbstrunde gegen den im ersten Spiel auch schwer gebeutelten TSV Mühlhausen vor allem das Ergebnis und größtenteils auch der Einsatz, mit dem die Botnanger Kicker zu Werke gingen. C: ASV – TSV Mühlhausen 1:0 weiterlesen

Klinsmann-Cup 2019

Grasshopper Club Zürich holt sich den Klinsmann-Cup
Gastgeber ASV Botnang gewinnt D6- und G1-Turnier

Im vergangenen Jahr waren die Grasshoppers noch knapp am Einzug in die Finalrunde gescheitert, diesmal jedoch waren sie nicht zu bremsen. Erst der 1:0 Halbfinalsieg gegen den Nachwuchs des Zweitligisten SSV Jahn Regensburg und anschließend ein 2:0 im Finale gegen den SV Astoria Walldorf. So sicherte sich der GCZ als zweites Schweizer Team nach dem FC St. Gallen (2017) den Cup. Endspielgegner Walldorf hatte sich im zweiten Semifinale äußerst knapp mit 4:3 Toren nach Elfmeterschießen gegen den VfR Aalen durchgesetzt.

Das Team von der Ostalb trumpfte in der Vorrunde groß auf und holte sich mit drei 1:0 Siegen gegen SV Sandhausen, SSV Reutlingen und Regensburg sowie einem Remis gegen die TSG Balingen den Gruppensieg.

Auch in der anderen Vorrundengruppe ging es sehr eng zu, alle Teams präsentierten sich auf Augenhöhe. Erst im letzten Gruppenspiel sicherte sich Astoria Walldorf durch ein 1:0 gegen den SSV Ulm den Einzug ins Halbfinale. Die „Spatzen“ ließen zuvor beim 0:0 gegen den ASV Botnang wertvollen Punkte liegen. Auch sonst konnte der Gastgeber gut mithalten. Beim 0:1 gegen Walldorf haderten die Botnanger mit einem vermeintlichen Abseitstor und beim 0:1 gegen Zürich überzeugten die ASV-Jungs vor allem kämpferisch und bekamen das endscheidende Gegentor erst kurz vor dem Abpfiff. Nur beim 0:3 gegen die Spvgg Unterhaching man die Leistung nicht abrufen.

Überraschung bei den D-Jugend Kleinfeldturnieren am Tag zuvor. Rang 1 für den Gastgebenden ASV Botnang beim Vormittagsturnier! In der Vorrunde hatten die sich die Botnanger mit 4 Siegen in einer Doppelrunde gegen den TV Bempflingen 1 und Übernachtungsgast FC Schwandorf-Worndorf durchgesetzt, in der Finalrunde folgten zwei 2:0 Siege gegen Nachbar SKG Botnang und Germania Degerloch.

Das stark besetzte Nachmittagsturnier konnte der FSV Waiblingen vor DJK Villingen, dem SV Sillenbuch und FV Bad Waldsee für sich entscheiden.

Beim E-Jugendturnier, das erstmalig in zwei Sechsergruppen ausgetragen wurde, kristallisierten sich frühzeitig zwei Titelfavoriten heraus: Der SV Fellbach in Gruppe 1 und der aus Vorarlberg angereiste SC Austria Lustenau. Beide marschierten dann auch souverän ins Halbfinale. Hier bezwang Fellbach den SV Sillenbuch mit 3:0 und Austria den SSV Zuffenhausen mit 4:0. Im spannenden Finale konnte Lustenau die Fellbacher Führung zwar noch postwendend ausgleichen, beim Schlusspfiff hatte der SVF jedoch mit 2:1 die Nase vorn. Gastgeber ASV machte seine Sache ganz gut und bezwang im Platzierungsspiel um Platz 7 den MTV Stuttgart mit 2:0.

Tollen Sport bekamen die zahlreichen Zuschauer auch beim stark besetzten F1-Turnier zu sehen. Nach Vor- und Zwischenrunde standen sich im Finale der SV Sillenbuch und der VfL Sindelfingen gegenüber, welches der SVS mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Im Spiel im Platz 3 behielt der SV Fellbach mit 3:0 gegen Post SV Nürnberg die Oberhand. Beide ASV-Teams konnten sich gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen und qualifizierten sich nicht für die Zwischenrunde.

Ähnlich erging es dem ASV-Team beim Turnier der F2-Junioren. Hier erwiesen sich der TSV Schmiden und der SV Böblingen als zu stark für den Gastgeber. Die Böblinger Jungs wurden dann auch Turniersieger, das hochklassige Endspiel konnte der SVB mit 1:0 gegen den SSV Reutlingen für sich entscheiden.  Platz 3 belegte der FV Löchgau vor dem VfL Nagold.

Das G1/F3-Turnier ist für die Teilnehmer immer ganz was Besonderes, dürfen sie hier doch erstmals auf richtige Tore mit Torwart spielen. Schon ganz gut machten dies die Teams vom FV Löchgau, VfL Nagold, VfL Sindelfingen und ASV Botnang. Nachdem der ASV zunächst im Halbfinale gegen Löchgau im 9-Meterschieden die besseren Nerven bewies, konnten die Schwarz-Weißen das Finale mit 3:1 Toren gegen Sindelfingen für sich entscheiden.

Für den jüngeren Bambinijahrgang wurde erneut ein Bambinispielfest ausgetragen. Acht Teams spielten auf 2 Spielfeldern und Minitore jeder gegen jeden. Erzielte Tore waren dabei nicht so wichtig, der Spaß am Fußball und die Freude über die gewonnenen Medaillen stand im Vordergrund!

C-Jugend: FC Stuttgart-Cannstatt – ASV 0:7

Wie aus einem Guss: ASV brilliert im Hallschlag

Niederlagen können schmerzhaft sein. Sie können das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten erschüttern und die Motivation beeinträchtigen. Sie können den Teamgeist belasten und der Moral der Mannschaft einen Dämpfer verpassen. Sie können Abwärtsspiralen in Gang setzen und eine sportliche Krise auslösen. Oder sie können eine Chance sein, indem sie den Blick schärfen für das Wesentliche. Sie können ein Team zusammenschweißen und eine Trotzreaktion hervorrufen. Sie können eine Mannschaft auf ihrem Weg stärken und die Leistungsbereitschaft erhöhen. Viel hängt davon ab, wie ein Team mit der Niederlage umgeht und welche Schlüsse jeder einzelne Spieler daraus zieht. Das Gastspiel beim starken Aufsteiger und Tabellennachbarn FC Stuttgart-Cannstatt I sollte Aufschluss darüber geben, welche Wirkung die bittere Schlappe vom letzten Wochenende beim ASV ausgelöst hatte. So viel sei schon verraten: Die Mannschaft hat die Chance entschlossen beim Schopf ergriffen und den Charaktertest bestanden. Und das in sehr eindrucksvoller Weise. C-Jugend: FC Stuttgart-Cannstatt – ASV 0:7 weiterlesen