Archiv der Kategorie: Allgemein

A: MTV Stuttgart – ASV 1:3

A-Jugend landet Überraschungs-Coup am Kräherwald

Damit hätten wohl die wenigsten gerechnet: Unsere A-Jugend entführte mit einem 3:1 Auswärtssieg alle drei Punkte vom Kräherwald und brachte dem bereits feststehenden Bezirksstaffelmeister die erste Niederlage bei.

In einem hochklassigen Spiel sahen sich die Gäste von Beginn an den Angriffen des Tabellenführers ausgesetzt. Doch der ASV hielt mit guter Einstellung und Laufbereitschaft dagegen und setzte im Laufe der Partie den ein oder anderen Nadelstich. Einer davon brachte bereits nach 15 Spielminuten die Gästeführung durch Yasin.

Direkt nach der Pause erhöhte Danny mit einem sehenswerten Treffer auf 0:2: Anspruchsvolle Ballmitnahme in hochstem Tempo und eiskalter Abschluss. Doch fast postwendend konnte der MTV auf 1:2 verkürzen.  Es folgte ein offener Schlagabtausch beider Teams mit Torchancen auf beiden Seiten. Die endgültige Entscheidung dann wenige Minuten vor dem Abpfiff, als wiederum Yasin aus abseitsverdächtiger Position auf 1:3 erhöhen konnte.

Jetzt haben es die ASV-Kicker wieder in der eigenen Hand sich für die nächstjährige Regionenstaffel zu qualifizieen!

A-Jugend: 3:1-Sieg bei SGU


A-Jugend: Meister ohne Punktverlust!

SG Untertürkheim – ASV Botnang   1:3  (0:1)
Auch im Nachholspiel bei der SG Untertürkheim behielt der ASV seine weiße Weste, siegte mit 3:1 und blieb damit nach Abschluß der Herbstrunde in der Leisungsqualistaffel ohne Punktverlust.
5 Siege bei einem Torverhältnis von 25:5 und sechs Punkte vor dem Zweitplatzierten SGU belegen die Dominanz der Botnanger!

Die SGU musste, um sich den zweiten Aufstiegsplatz zu sichern, unbedingt einen Punkt ergattern – und trat mit entsprechend großem Engagement an. Doch das reichte nicht gegen einen vor dem Tor einfach abgezockteren ASV, Danny vollendete dreimal eiskalt.
Trotzdem folgt die SGU dem ASV in die Bezirksstaffel, da weder die SG Weilimdorf noch die SG Mühlhausen/Zuffenhausen ihre Spiele gewinnen und an der SGU vorbeiziehen konnten.

ASV-Talentschuppen

ASV-Talentschuppen: Ene und Momo sind Tabellenführer!
Wie gehts’s eigentlich unsern beiden Ex-ASV’lern Enrique Rios Alonso und Moritz Kwarteng? Sehr gut, beide führen mit ihren Teams augenblicklich die Tabelle an.
Enrique wechselte zu Saisonbeginn vom VfB Stuttgart II zum Traditionsclub Rot-Weiß Essen in die Regionalliga West. Dort wurde er schnell zum Stammspieler und peilt mit seinem Team nun den Aufstieg in die 3. Liga an.
Moritz hat nach seiner Vertragsauflösung beim Hamburger SV im Sommer 21 letzte Woche einen Vertrag beim Drittliga-Spitzenreiter 1. FC Magdeburg unterschrieben. Gegen Havelse und den MSV Duisburg kam er gleich zu seinen ersten beiden Einsätzen!

Neue C-Lizenztrainer

ASV-Fußballjugend mit drei neuen C-Lizenz Trainern
Im Dezember haben mit Yildray Masloum, Kristian Keubler und Tunahan Haksal gleich drei ASV-Jugendtrainer erfolgreich den Prüfungslehrgang absolviert und damit die C-Lizenz mit dem Profil Kinder/Jugendliche erworben.
Die Ausbildung umfasste dabei 120 Lerneinheiten, die in Basis-, Teamleiter- und Prüfungslehrgang vermittelt wurden. Yildiray und Tunahan (D-Jugend) sowie Kristian (F-Jugend) sind damit bestens gerüstet für die Betreuung ihrer Teams und Durchführung eines qualitativ hochwertigen und altersgerechten Trainings.

A-Jugend ist Meister


A-Jugend feiert Meisterschaft

Mit einem deutlichen 8:0 Erfolg gegen die SG Weilimdorf hat sich die A-Jugend des ASV-Botnang bereits am vorletzten Spieltag die Meisterschaft in der Leistungsstaffel gesichert und steigt damit in die Bezirksstaffel auf.
Ein super Erfolg für die starken ASV-Jahrgänge 2003/2004 mit ihrem Trainer/Betreuergespann Abarriche/Stitiou/Stierle und hochverdient dazu, nachdem ihnen der Aufstieg in den vergangenen beiden Spielrunden coronabedingt versagt blieb.

Gegen den ebenfalls noch aufstiegsambitionierten Tabellenzweiten aus Weilimdorf ließ der ASV von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde. Nach 10 Minuten lagen die Botnanger bereits mit 2:0 in Führung, nach zwei weiteren Treffern war die Partie bereits zur Pause entschieden.

Auch die anderen Begegnungen der Herbstrunde konnte der ASV deutlich für sich entscheiden. Imposant dabei vor allem auch der 7:2 Auswärtserfolg bei der SG TSV Mühlhausen/TV Zuffenhausen, die zu Rundenbeginn als Meisterschaftsfavorit gehandelt wurde.

In der kommenden Bezirksstaffelrunde trifft der ASV nun auf die besten Stuttgarter A-Jugendteams und darf sich auf Derbys gegen den MTV Stuttgart und die Sportvg Feuerbach freuen. Schöne, aber schwere Aufgaben warten auf den Aufsteiger. Doch dass der ASV durchaus optimistisch in die Rückrunde gehen kann zeigt der vergangene Woche erzielte 4:3 Erfolg in der 3. Bezirkspokalrunde gegen den TSV Plattenhardt, den augenblicklich Tabellensechsten der Bezirksstaffel.

B: SV Bonlanden – ASV 6:5 n.E.

Déjà-vu & Kontrast – Bittere Pokalpleite mit schalem Beigeschmack

Wohl dem, der nach dem Ausfall von insgesamt 10 Spielern noch mit einem 14-köpfigen Kader zum Pokalspiel auf den Fildern antreten kann. Der ASV wollte aus der Not eine Tugend machen und beim SV Bonlanden auch Spielern mit bislang wenig oder keinen Einsatzzeiten Spielpraxis ermöglichen. Etwas holprig kamen die Botnanger denn auch ins Spiel und taten sich mit flüssigen Kombinationsspiel gegen forsche Gastgeber recht schwer. Zudem verhalfen sie Ihren Gegnern mit vermeidbaren Fouls immer wieder zu höchst willkommenen Verschnaufpausen und Standardgelegenheiten. Eigene Chancen waren ausreichend vorhanden, wurden allerdings etwas unkonzentriert ausgelassen. Mit Aris Treffer aus der Distanz nach etwa einer halben Stunde schien der Knoten geplatzt, der ASV dominiert nun deutlich und es schien nur eine Frage der Zeit, bis die Entscheidung fallen würde. Sie fiel aber weder vor noch nach dem Seitenwechsel, und als die Bonlandener mit dem gefühlt ersten Schuss auf Kevins Kasten den überraschenden Ausgleich erzielten, wurde es richtig schwer. Den körperlich und spielerisch unterlegenen Gastgebern wuchsen Flügel, sie verteidigten das Remis mit einem Abwehrbollwerk leidenschaftlich. Die Botnanger belagerten zwar bis zum Schluss den gegnerischen Kasten, spielten es aber häufig zu kompliziert und konnten selbst klarste Einschusschancen nicht nutzen. Allerdings hatte das Spielgeschehen auch einen unrühmlichen Hauptakteur. Der Unparteiische hatte offenbar einen extrem schlechten Tag erwischt und verursachte durch unzählige einseitige Entscheidungen ungläubiges Kopfschütteln im maskendekorierten ASV-Fanblock. Die Fassungslosigkeit wich Entsetzen, als er den Botnangern zwei einwandfreie Treffer wegen vermeintlicher Abseitspositionen (einmal kam der Ball sogar klar vom Gegner) aberkannte und einen klaren Strafstoß (der Schlag auf Aris Fuß war bis Botnang zu hören) verweigerte.

Die Pointe hatte er sich aber für das unvermeidliche Elfmeterschießen aufgehoben: Als ein Bonlandener Schütze den Ball zum ersten Fehlschuss übers Tor drosch, hatte er klar erkannt, dass Kevin die Linie zu früh verlassen hatte, und ließ den Schützen erneut antreten. Am Ende trafen die Gastgeber – wie schon im Vorjahr in der C-Jugend – einmal mehr und durften den Einzug in die nächste Runde ausgelassen feiern. Merke: Pokal ist, wenn am Mittwoch das Flutlicht angeht und Bonlanden im Elfmeterschießen gewinnt. Wir drücken der blutjungen sympathischen Truppe die Daumen! Die ASV-Kicker hingegen kamen sich vor wie im falschen Film und fühlten sich irgendwie um ihren sportlichen Lohn betrogen. Sie werden an dem Erlebnis schwer zu knabbern haben. Beim Versuch, das Vertrauen in die Schiedsrichtergilde wieder herzustellen, wird der Verweis auf die zurückliegende Begegnung beim TSV Weilimdorf helfen. Dass der Unterschied allerdings so krass sein könnte, hätte selbst ein erfahrener Jugendtrainer nicht erwartet.

Für den ASV kickten:
Kevin (TS), Yassir B., Tim S., Kristian, Raffa, Ari, Ilyasse, Gioele, Luis, Cafer, Kian, Yasir A., Finn, Najbir

B: TSV Weilimdorf – ASV 0:2

Erfolg im Gipfeltreffen unter Flutlicht: ASV überzeugt beim Verfolger TSV Weilimdorf

Beim vorverlegten Spitzenspiel des dritten Spieltags der Leistungsqualistaffel 1 empfing der Zweitplatzierte am Freitagabend unter Flutlicht den Spitzenreiter aus Botnang, wobei beide Teams gerade mal ein Treffer in der (ohnehin nicht wertungsrelevanten) Tordifferenz trennte. Die Begegnung wurde den Erwartungen gerecht und bot den Fans intensive und temporeiche 80 Minuten auf gehobenem Leistungsstaffelniveau. Am Ende setzte sich mit dem ASV die fußballerisch reifere Mannschaft verdient mit 2:0 durch und überzeugte mit einer mannschaftlich sehr geschlossenen Darbietung. B: TSV Weilimdorf – ASV 0:2 weiterlesen

B: ASV – TSV Uhlbach 1:0

Kein Spiel für die Geschichtsbücher: Ein Tor reicht zum Dreier gegen Uhlbach

Einen deutlich geringeren Unterhaltungswert als die Partie vor Wochenfrist gegen die Zweitvertretung der SG Weilimdorf bot am Sonntag die Begegnung gegen den TSV Uhlbach, dafür aber wesentlich mehr Spannung Der ASV erwischte den besseren Start und verzeichnete im ersten Spielabschnitt mehr Ballbesitz und Torabschlüsse. Folgerichtig gingen die Botnanger Mitte der ersten Hälfte nach einer feinen Kombination über Dijon und Ilyasse durch Alex in Führung. Die Gastgeber konnten in der Folge ihre Feldvorteile nicht nutzen und versäumten es, bis zum Pausenpfiff den möglichen zweiten oder dritten Treffer nachzulegen. B: ASV – TSV Uhlbach 1:0 weiterlesen

B: ASV – SG Weilimdorf 9:0

Auftakthürde locker genommen – ASV wird im Nachbarschaftsduell kaum gefordert

Nach knapp 5-wöchiger Vorbereitung durften die B-Junioren der LQSt1 am Wochenende auch endlich auf Punktjagd gehen. Im Auftaktspiel empfing der ASV die Zweitvertretung der SG Weilimdorf. In einer einseitigen Partie hatten die Schwarz-Weißen unerwartet wenig Mühe mit dem Nachbarn von der Solitudestraße. Da fiel es auch nicht weiter ins Gewicht, dass die Botnanger einige Ausfälle wegen Verletzungen, Krankheit und Kirchenfesten zu verzeichnen hatten. B: ASV – SG Weilimdorf 9:0 weiterlesen

Bezirkspokal: A- und B-Jugend im Halbfinale

ASV mit A- und B-Jugend im Halbfinale des Bezirkspokals!

In der Aufstiegsrelegation zur Bezirksstaffel an der SGM Steinhaldenfeld/MES noch äußerst knapp gescheitert, hatte dieses Mal die B-Jugend des ASV das bessere Ende für sich und setzte sich im Pokal-Viertelfinale nach Elfmeterschießen mit 4:3 durch.
Der ASV lag bereits mit 0:2 zurück, Hadi gelang jedoch der Anschlusstreffer und Niko in der Nachspielzeit der viel umjubelte Ausgleich.

Bei der A-Jugend ging Bezirksstaffelmeister SV Vaihingen als klarer Favorit in die Partie. Der ASV zeigte sich jedoch als gleichwertiger Gegner, erzwang kurz vor dem Abpfiff den hochverdienten 2:2 Ausgleich. Schon zuvor hatten die Gastgeber mehrfach die Möglichkeit das ein oder andere Tor zu erzielen. Im abschließenden Elfmeterduell zeigte sich der ASV dann nervensicherer. Yassine, Boas und Yasin trafen, Endstand 5:4 für den ASV!

Am Samstag geht es mit den Halbfinals gleich weiter. Um 17.30 Uhr tritt unsere A-Jugend bei der SG Weilimdorf an und unsere B-Jugend ist bei der Sportvg Feuerbach zu Gast.