Herzlich willkommen bei der Volleyball­abteilung

Liebe Volleyballer und Volleyballinnen, werte Sponsoren, Volleyballfreunde, hiermit möchte ich Sie zur neuen Volleyball-Saison 2021/2022 herzlich begrüßen.

Die Pandemie hält uns und unsere Teams weiter fest im Griff und hat vor allem auf die vergangene Saison einen sehr unschönen Einfluss gehabt. So war in allen Ligen nach nur wenigen bis gar keinen Spieltagen bereits wieder Schluss und es kam weder zu spielerischen Auf- noch zu Absteigern. An den Spielklassen der ASV-Teams hat sich somit nichts geändert und im September/Oktober geht es auf ein Neues wieder los.

Die erste Herrenmannschaft tritt weiterhin in der 3. Liga Süd an und möchte sich dort im noch immer ungewohnten Umfeld beweisen. Die Leistung aus der vergangenen Saison, als man nach drei Spieltagen noch komplett ungeschlagen war, wird auf Grund einiger Veränderungen nicht wirklich als Richtwert für die neue Saison dienen können. Vor allem die Abgänge der Außenangreifer DIrk Mehlberg (TV Rottenburg) und Marian Epple (TV/DJK Hammelburg), aber auch der Wechsel von Mittelblocker Ferdinand Gerstenberger (TV Rottenburg) sind zu kompensieren. Auch die langjährige Stütze Nick Schulz wird dem Team für ein Jahr nicht zur Verfügung stehen (Ausland).

Das Team um das gleichbleibende Trainerduo Masic/Schau durchläuft somit erneut einen Umbruch, der durch verschiedene Neuzgänge und intern aufstrebende Spieler vorangetrieben wird. Es wird spannend wie sich die neue Einheit in der Liga präsentieren kann und welche Platzierung am Ende herausspringt.

Die Mannschaften Herren 2 und Herren 3 starten erneut jeweils in der Bezirksliga. Das interne Duell war in der abgebrochenen Saison eines der wenigen stattfindenden Spiele und wird auch in der kommenden Spielzeit mit Spannung erwartet. Die Vorzeichen haben sich dabei allerdings zumindest auf einer Seite geändert. Während Herren 3 mit der bewährten Zusammensetzung starten wird, hat es auf Seiten von Herren 2 mehrere Veränderungen gegeben. Mit Chris Copf steht ein langjähriger und erfolgreicher ASV-Spieler nun an der Seitenlinie und die Mannschaftszusammensetzung verspricht viel Potential und Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft. Es wird spannend wo sich die beiden Teams am Ende der Saison befinden werden.

Herren 4 tritt weiterhin in der B-Klasse an und hofft dort mit viel Spaß und Einsatz für Furore zu sorgen.

Der Andrang auf weiblichen Volleyball beim ASV hat vergangene Saison dazu geführt, dass vier Mannschaften gemeldet waren und allesamt ehrgeizig in die Saison starten wollten. Für die "First Ladies" war es dabei erneut extrem bitter, dass die Saison abgebrochen wurde, denn zum dritten Mal im Folge könnte ein erhoffter Aufstieg nicht realisiert werden. Somit werden sie auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga an den Start gehen und die Tabellenspitze erneut ins Visier nehmen. Trainiert werden sie dabei weiterhin von Linus und Phil. Damen 2 tritt erneut in der nun nicht mehr neuen A-Klasse an und gibt sich dort trotz einigen Veränderungen im Team angriffslustig. Dabei werden sie von Phil und voraussichtlich einem weiteren Trainerkollegen auf die Herausforderungen vorbereitet. Die jungen und für die Zukunft vielversprechenden Damenmannschaft drei und vier gehen beide in der B-Klasse an den Start. Beide Mannschaften bestehen aus vielversprechenden und ehrgeizigen Jugendspielerinnen und werden von Markus Schwarzer (D3) und Katha Häberlein und Phil (D4) auf die Herausforderungen vorbereitet.

Auch in den verschiedensten Altersklassen wird die ASV-Jugend vertreten sein und auf Punktejagd gehen.

Unterstützen Sie gerne unsere Mannschaften in der Saison 2021/2022. Ich freue mich auf viele packende und spannende Spiele und wünsche allen Mannschaften den größtmöglichen Erfolg.

Frank Schau
Abteilungsleiter ASV Botnang

Weitere Informationen zu den jeweiligen Mannschaften finden Sie auf den Unterseiten auf der linken Seite und die neuesten Berichte direkt hier:

Aktuelles

Der Blick richtet sich wieder nach unten

Vor der Saison war der Mannschaft und so ziemlich jedem im Verein klar, dass für die Drittligavolleyballer des ASV die zweite Saison in der dritthöchsten deutschen Spielklasse eine ganz schwierige wird. Nach zwischenzeitlich zwei Siegen in Folge gegen den USC Konstanz und den SV Fellbach stand das Team auf Tabellenplatz vier und hat sogar in Richtung der Play-offs geschielt. Zwei Niederlagen später steht die Mannschaft auf dem vorletzten Platz der sehr ausgeglichenen Tabellenrunde und richtet den Blick wieder nach unten. Der Blick richtet sich wieder nach unten weiterlesen

Die Keiler geben das Spiel gegen Freiburg aus der Hand

Am vergangenen Samstag fand das erste Rückspiel der Vorrunde 2 in der Dritten Liga Süd für die Botnanger Keiler. Das Hinspiel war für die ASV`ler ein wilder Ritt mit den Freiburger „Einhörnern“: kurz vor dem ersten Spiel gab es Wechsel im Trainerstab, das Team wusste nicht, wo es stand, aber der erste in fünf Sätzen erkämpfte Punkt gab Selbstvertrauen für die nächsten Spiele. Seitdem sind beide Teams in der Dritten Liga angekommen. Die Keiler geben das Spiel gegen Freiburg aus der Hand weiterlesen

Unsere Partner