Bezirksliga – H3

Wie? Egal! H3 wirds schon richten in der Bezirksliga Nord. Unmöglich ist unsere Spezialität, Hauptsache einer hat eine Kiste dabei!

Kaputte und/oder Väter sind bei H3 spielberechtigt und bringen die nötige Leidenserfahrung mit. Mit dem (un)nötigen Ernst und einer dreistelligen Wettkampferfahrung (Verletzungspflege, Reha, Kinderbändigen, Schlafmangel und n bisserl Volleyballern) geht die nächste Saison voraussichtlich am 5.10. vereinsintern gegen H2 los. Damit H2 ihrem eigenen Leistungsanspruch aber auch dem des Vereins und vor allem auch dem von H3 gerecht wird, wechseln Vincent Schubert (D) und Manuel Haas (AA) von H3 zu H2. Die Keiler machen eben alles für den Verein! Auch die Weltgemeinschaft wird unterstützt, indem sich Tom Könecke (M) internationalen Interessen widmet. Weiterhin werden wir Thomas Weber (M), unsere Stimmungskanone, vermissen, der uns im Verlauf der Frühsaison an die Alb verloren gehen wird. Mit Chris Blumhardt als (AA) Aushilfsjoker und weiteren Zugängen im ungewissen Ether liegend, dürfte klar sein, dass H3 nun auch mindestens unkaputte kinderlose Mittelblocker nicht abweisen wird. Gezahlt wird in Hopfenkaltschale.

Darüber hinaus bleibt aber alles beim Alten. Therapeuten für Geist und geschundene Körper werden auf freiwilliger Basis (Entgelt s.o.) weitergesucht. Was hier und da an Spritzigkeit, Dynamik, Ausdauer, Sprungkraft, Vorbereitung, sauberen Absprachen oder sonst an Unnötigem fehlt, machen wir durch ein Unmaß an Lässigkeit wett. Die andern mögen jünger, größer und schneller sein, der H3 Diesel läuft zuverlässig und einwandfrei, vor allem auch weil Chefmechaniker Bernd Seybold aus eigener Erfahrung ganz genau weiß, was der alten Mühle in den Trainingsläufen zumutbar ist und was eh noch nie ging. So fürchtet die Bezirksliga Nord die Saison von Botnang H3 aufgemischt zu werden. Seid dabei, vor allem, wenn ihr Euch bei Heimspieltagen an Kinderspielparadiesangeboten nicht stört!

Trainingszeiten

Donnerstags (Sporthalle FEG)
20:15 – 21:45 Uhr